Hunde Erfahrungsberichte

Hund Shreek

28.02.2011

Shreek (so heisst er nun mal von früher her) ist nun seit zwei Monaten bei uns... und scheint es, er sei schon viel länger hier! Er ist viel ruhiger geworden - und stellen Sie sich vor: seit gestern begegnen sich Tüpfli (der 15-jährige Kater) und Shreek ohne Leine und Gitter :-))))))) Im Haus. Draussen muss ich noch gut schauen...

Shreek will mit ihm spielen - und Tüpfli machts gut, indem er nicht wegrennt und ihn einfach mal anpfaucht…Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung mit Ihren ersten Ratschlägen im Dezember. Ohne wäre es nicht gegangen. Es braucht Geduld, Verständnis und viel Tierliebe.

30.06.2011

Shreek geht es gut! Und wir können uns ein Leben ohne Shreek nicht mehr vorstellen. Er geniesst den grossen eingezäumten Garten, den Sommer… Seit Januar gehen Shreek und ich wöchentlich in die Hundeschule. Zuerst in den Junghundekurs und bald in den Erziehungskurs. Shreek hat bereits soviel gelernt.

16.11.2011

Shreek wird nächste Woche Geburtstag feiern und 3 Jahre alt werden. Stellen Sie sich vor: vor einem Jahr kannte ich ihn noch nicht einmal…

Ich bin so glücklich, dass er so leben kann wie es hier ist. Shreek hat seit letztem Dezember so viel gelernt. Er ist ein einmaliger Hund, der mein Leben bereichert.

Lea Bischof-Meier, Hochdorf

-----------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Frau Morgenegg

Bild: Zara gestern beim Waldspaziergang. Sie ist ein wunderbares Wesen und so liebenswert. Meine Mutter hängt sehr an ihr. Nun sind die beiden schon 20 Monate zusammen. Und es war immer nur gut. Zara ist auch etwas kecker geworden, auch wenn sie ihre Scheuheit wohl nie ganz verlieren wird. Sehr gerne spielt sie mit anderen Hunden. Und ist sehr liebesbedürftig.

Ich wünsche Ihnen und Frau Malé einen harmonischen Jahresausklang und ein gutes 2012.

Herzlich Viviane Egli

Hund Zara

Dr. Viviane Egli
Hornbachstrasse 50
8034 Zürich

-----------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Frau Morgenegg

Nun ist Ambra schon seit 10 Monaten bei mir und sie verhält sich so als hätte sie schon immer bei mir gelebt. Sie ist sehr verschmust, gehorcht nun auch sehr gut und lässt sich auch sehr gut abrufen. Alles was wir in der Hundeschule bisher gelernt haben setze ich Konsequent durch, aber immer mit Spielen verbunden. Aber da Ambra nun mal ein Hund ist lasse ich sie auch sehr viel mit andern Hunden frei spielen. Sie versteht sich wirklich mit jedem Hund, egal ob Gross oder Klein. Auch geht sie keine Fahrräder oder Jogger mehr an. Nur an der Leine geführt bellt sie jeden Hund sofort an, so als wolle sie mich verteidigen. So auch wenn ich im Auto sitze und Personen daran vorbei gehen. Bin ich jedoch nicht im Auto verhält sich Ambra ganz ruhig. Dieses Problem bin ich nun mit meiner Hundetrainerin am abarbeiten.

Mit meinen Katzen gibt es auch keine Probleme da diese jetzt sogar neben Ambra liegen. Alles ist so total entspannt. Ambra hat sehr schnell gelernt.

Sie ist wirklich eine ganz tolle und lebhafte Hündin. Man merkt auch dass sie sehr froh ist, wieder ein richtiges Zuhause zu haben. Aber sie wird nicht bevorzugt behandelt. Alle Tiere; Katzen und Hund haben die gleichen Rechte. Das ist auch beim Füttern so. Ambra bekommt ihr Futter in der Küche und die Katzen haben ihres im Katzenzimmer. Bisher hat sich Ambra (noch) nicht über's Katzenfutter hergemacht. Seit dem 27. Februar habe ich einen Wurf junger Maine Coon Katzen. Ambra durfte schon bei der Geburt dabei sein.

Jedes Kitten habe ich ihr dann gezeigt und sie daran schnuppern lassen. Die folgenden Tage durfte Ambra beim Wiegen und Zu füttern immer dabei sein. So hat sie gelernt dass die Kleinen auch zu uns gehören. Dann kam die Zeit wo die Kleinen mit Ambra Kontakt bekamen. Nun sind die Kitten 9 Wochen alt und Ambra begrüsst sie jedesmal ganz freudig wenn wir nach Hause kommen. Am Abend liegen die Coonie-Kitten dann bei Ambra oder klettern auf ihr rum und sie lässt es sich gefallen.

Hund Ambra

Es macht richtig viel Freude und Spass mit Ambra zu arbeiten. Bis zum Frühling habe ich nun viel Zeit mit Ambra die Kommandos zu erlernen die ich für's Agility dann brauche.

Im Frühling werde ich dann mit Ambra einen Besuch im Refugio machen damit Frau Male sieht wie toll sich Ambra entwickelt hat. Ich denke dass sich alle im Tierheim freuen werden wenn sie Ambra wieder einmal sehen können. Ich denke im Frühling ist Ambra dann soweit dass ich dies mit ihr machen kann.

Ambra wurde im Refugio viel Liebe entgegen gebracht, das merkt man an ihrem Verhalten. Auch dass sich Ambra mit jedem Artgenossen versteht ist ein grosser Verdienst vom Refugio. Ich würde von dort jederzeit wieder einen Hund zu mir holen.

Ich lasse auch jetzt schon Ambra ab und zu allein zu Hause wenn ich einkaufen gehe oder mal mit einem Kollegen für 2 Std weg gehe. Anfangs waren es nur mal so 10 Minuten die ich dann langsam gesteigert habe. Nun kann ich Ambra gut 2 Std alleine lassen da sie genau weiss dass ich wieder komme. Sie hat auch schon mal eine Nacht bei meiner Kollegin übernachtet und ist am andern Morgen wieder zu mir gekommen. War überhaupt kein Problem da meine Kollegin ja auch eine Hündin hat mit der sie sich sehr gut versteht. So hat Ambra gelernt dass sie immer wieder zu mir zurück kommen darf und hat ihre Verlustängste überwunden. Sie begrüsste mich dann sehr Freudig und hat dann auch gleich alle Katzen begrüsst. Sie ist so ein Schatz...

Ich liebe Ambra wirklich überalles. Sie hat so ein tolles Wesen und sie hat mich auch so schnell als "Ihren Menschen" akzeptiert.

Bald habe ich 2 Wochen Ferien die ich zu Hause verbringe. Dann ist intensives Hundetraining angesagt, aber immer nur in kleinen Etappen von höchstens 30 Minuten. Dafür mehrmals täglich. Zwischendurch ist dann Spielen und Schmusen angesagt und natürlich unsere ausgedehnten Spaziergänge.

So, nun habe ich Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Erfolge gegeben die Sie sicher auch an Frau Male weiterleiten werden. In der Beilage erhalten Sie noch ein paar Bilder... :-) Das grüne Sofa habe ich nun auch durch ein neues ersetzt da das alte wirklich nicht mehr schön war. Und Ambra hat ein Lieblingstier dass sie immer mit nimmt. Egal wohin wir gehen... :-)

Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg.

Beste Grüsse aus Winterthur
René Berger Papiermühleweg 13
8408 Winterthur
Ashanty-Coon